Herzlich Willkommen auf meinem Blog.

FOTOS | GESCHICHTEN | ABENTEUER

Der Steinhammer des Gottes Thor

An dem Tag, an dem ich geboren wurde, erhielt ich ein erstes Geschenk. Von meinen Eltern. Sie hatten sich im Vorfeld meiner Geburt darüber Gedanken gemacht und mir dieses, Augenblicke nach meiner Ankunft, in die Wiege gelegt. Meinen Vornamen. Torsten. Natürlich hatte dieses Geschenk selbst rechtliche Gründe, doch diese waren niemals ausschlaggebend, sondern viel mehr ein notwendiges Muss.

Januar

Tage wie im Sturzflug. Ungebremst zogen sie vorbei. Doch zum Glück blieb der Aufprall aus. Die Landung im Februar war sanft, fast angenehm. Wo die Stunden des ersten Monats dieses neuen Jahres verblieben sind? Ich vermag es nicht zu sagen. Verrückte Zeit, die mit dem Alter immer schneller wird. 42 Jahre zähle ich in diesem Jahr. Zweiundvierzig. Die Antwort auf die endgültige Frage nach dem Leben...

Moin.

Ich bin Torsten. Torsten Luttmann. Und dieses ist der Ort, an dem ich mit meinen Bildern und Texten Geschichten erzählen möchte. Oftmals erzählen diese von der Natur, von meiner Arbeit oder von dem, was mich bewegt. Herzlich Willkommen auf meinem Blog.

WO BIN ICH GERADE?

Auf YouTube unterwegs

Es kann gut sein, dass meine Tage nicht so spannend und abwechslungsreich sind, wie die Tage vieler anderer Menschen. Trotzdem tragen die meisten von ihnen eine Geschichte in sich.

Ich bin gerne draußen. Gerne auf Wegen, die schmutzig sind. Ober abseits von diesen. Auf den abgeernteten Äckern, die keine Frucht mehr tragen oder auf den Wiesen, am Rande der Wälder. Jedes Mal habe ich eine Kamera dabei, mit der ich eine Geschichte erzählen möchte. Nicht immer als Fotoreihe, sondern auch in bewegten Bildern…

John Muir war ein Entdecker und Schriftsteller. Von ihm stammt der Satz: „Sorge dafür, dass einige der Wege, die du in deinem Leben gehst, dreckig sind.“

Moin. Schön, dass Du hier gelandet bist. Mein Name ist Torsten. Torsten Luttmann. Ländlich aufgewachsen, in einem Dorf im Oldenburger Münsterland, war es für mich immer sehr leicht, einen Weg zu finden, der dreckig war. Statt über die befestigten und bituminierten Straßen zu laufen, fand ich es immer spannender über die Wiesen, die Felder und durch die Wälder unserer Region zu gehen. Dabei hatte ich – schon als Kind – stets das Bedürfnis, die Natur zu entdecken und die Abenteuer zu erleben, die meist nur draußen zu finden sind.

Diesem Bedürfnis darf ich heute noch nachkommen. Seit 2014 arbeite ich als Fotograf, Autor und Geschichtenerzähler. Und das hier ist der Ort, an dem Du mehr über das, was ich so mache, erfahren kannst. Ich freu mich, dass Du da bist.

FOTOS | TEXTE | ABENTEUER

Komm nach draußen!

AKTUELLE TEXTE

Der Steinhammer des Gottes Thor

An dem Tag, an dem ich geboren wurde, erhielt ich ein erstes Geschenk. Von meinen Eltern. Sie hatten sich im Vorfeld meiner Geburt darüber Gedanken gemacht und mir dieses, Augenblicke nach meiner Ankunft, in die Wiege gelegt. Meinen Vornamen. Torsten. Natürlich hatte dieses Geschenk selbst rechtliche Gründe, doch diese waren niemals ausschlaggebend, sondern viel mehr ein notwendiges Muss.

Januar

Tage wie im Sturzflug. Ungebremst zogen sie vorbei. Doch zum Glück blieb der Aufprall aus. Die Landung im Februar war sanft, fast angenehm. Wo die Stunden des ersten Monats dieses neuen Jahres verblieben sind? Ich vermag es nicht zu sagen. Verrückte Zeit, die mit dem Alter immer schneller wird. 42 Jahre zähle ich in diesem Jahr. Zweiundvierzig. Die Antwort auf die endgültige Frage nach dem Leben...

John Muir war ein Naturalist, Entdecker und Schriftsteller. Er widmete sich der Erforschung der Natur als auch dem Schutz dieser. Und von ihm stammt der Satz: „Sorge dafür, dass einige der Wege, die du in deinem Leben gehst, dreckig sind.“

Moin. Schön, dass Du hier gelandet bist. Mein Name ist Torsten. Torsten Luttmann. Ländlich aufgewachsen, in einem Dorf im Oldenburger Münsterland, war es für mich immer sehr leicht, einen Weg zu finden, der dreckig war. Statt über die befestigten und bituminierten Straßen zu laufen, fand ich es immer spannender über die Wiesen, die Felder und durch die Wälder unserer Region zu gehen. Dabei hatte ich – schon als Kind – stets das Bedürfnis, die Natur zu entdecken und die Abenteuer zu erleben, die meist nur draußen zu finden sind.

Diesem Bedürfnis darf ich heute noch nachkommen. Seit 2014 arbeite ich als Fotograf, Autor und Geschichtenerzähler. Und das hier ist der Ort, an dem Du mehr über das, was ich so mache, erfahren kannst. Ich freu mich, dass Du da bist.

WO BIN ICH GERADE?

Wenn du merkst, dass dich etwas glücklich macht,
dann mach einfach weiter. Egal, was andere dazu sagen.